Der Kammerchor Hof erarbeitet im Jahr zwei bis drei Konzertprogramme. Unser Ziel ist, sie jeweils mindestens zweimal zu Gehör zu bringen.

Konzertvorschau 2024

„Warning to the rich“
Samstag, 14. September 2024, 18:00 Uhr – Bamberg, Auferstehungskirche
Sonntag, 15. September 2024, 17:00 Uhr – Hof, Kreuzkirche

Mit dem Projekt „Warning to the rich“ wagt sich der Kammerchor Hof an ein besonders heikles und dringliches Thema unseres gesellschaftlichen Miteinanders. Die soziale Verantwortung der Mächtigen den Armen gegenüber steht außer Frage, sie war und ist Bestandteil des öffentlichen Diskurses – so wie sie auch eine Kernthematik theologischer und philosophischer Auseinandersetzung ist.

In Vertonungen alter und neuer Meister versucht der Kammerchor Hof, das brisante Thema aus verschiedenen Blickwinkeln ins Visier zu nehmen mit Werken von Jennefelt, Eisler, Bach, Kodaly, Rautavaara, Clemens non Papa u. a. Es musziert der Kammerchor Hof unter Leitung von Wolfgang Weser mit Harald Oeler (Akkordeon) und Dorothea Weser (Orgel).


„Machet die Tore weit“
Adventskonzert
Samstag, 30. November 2024 – Naila, Stadtkirche
Sonntag, 1. Dezember 2024 – Hof, Lorenzkirche


Passionskonzerte 2024


Am 23. und 24. März 2024 gaben wir in Schwarzenbach am Wald und in Hof (Foto) vor insgesamt rund 300 Konzertbesucherinnen und Besuchern unsere Passionskonzerte.

„Jesus in Gethsemane – Klagelieder zur Passion“

Unter diesem Titel leiteten wir die Karwoche ein mit Klageliedern, die das Leiden Christi thematisierten. Den großen Beweinungen der Kammerchorliteratur von Renaissance bis Moderne wurden volksliedhafte Sätze von Max Reger und Johann Eccard vorangestellt. Tröstliche Psalmtexte beschlossen das musikalisch und textlich bewegende Programm. Die neu gegründete HofCapelle, eine auf historische Aufführungspraxis alter Musik spezialisierte Formation junger in Hof bestens bekannter InstrumentalistInnen (Flöten, Barockvioline, Gambe, Violone, Orgel, Cembalo), begleitete teilweise den Chor und ergänzte konzertante Zwischenmusiken. Das komplette Programm finden Sie hier.

Programmstruktur der Kammerchorkonzerte

Wer die Konzerte des Kammerchor Hof besucht, weiß, dass er neben Stücken des anspruchsvollen Standardrepertoires der Konzertkammerchöre auch selten aufgeführte Werke und ein Spektrum von alter bis zeitgenössischer Musik zu hören bekommt. Fester Bestandteil ist zudem die Integration von Instrumentalmusik auf hohem Niveau. „Wir wollen unsere Chorkonzerte durch instrumentale Beiträge farbiger machen. Unsere guten Beziehungen zu den Hofer Symphonikern geben uns die Möglichkeit, aus den Reihen des Orchesters oder der Musikschule hervorragende Musikerinnen und Musiker für unsere Konzerte zu gewinnen“, sagt Wolfgang Weser, Leiter des Kammerchor Hof. Oft bekommen auch Jugend-musiziert-Preisträger der Musikschule der Hofer Symphoniker eine erste Bühne für solistische Einlagen.

Das Markenzeichen der Konzerte des Kammerchor Hof sind konzeptionelle Programme, die sich einem bestimmten Thema widmen. Rund 50 Konzertprogramme mit klangvollen Titeln wie „Beweinungen“, „Zuversicht“, „Es rinnen die Wasser“ oder „Im Rosengarten“ weist die Historie des Kammerchores aus. Konzerte mit geistlichen Werken bilden den Schwerpunkt. In den Kirchen der Region ist der Kammerchor Hof ein gern gesehener Gast.

Im Oktober 2022 feierte der Kammerchor Hof sein 25-jähriges Bestehen mit einem Konzertprogramm unter dem Titel „Herzlich lieb hab ich Dich – Lieder von Hoher Liebe“. Eindrücke vom Jubiläumskonzert finden Sie hier.

Hier geht es zum Konzertarchiv